27. Juni 2017

Badsanierung Kosten

Badsanierung Kosten

Ich werde immer wieder gefragt was eine Badsanierung kosten kann. Badsanierung Kosten

Experten-Branchenbuch.de

Viele Fragen tun sich auf und genau so viele Antworten gibt es darauf. Ich möchte an dieser Stelle die am meisten gestellten Fragen meiner Kunden und Interessenten beantworten und eine Übersicht über die zu erwartenden Kosten einer Badsanierung zeigen.

 

Generell sind die Sanierungskosten für Bäder, je nach Zustand des bestehenden Badezimmers und der regionalen Lage der Wohnung, auch unterschiedlich hoch.

Am besten erstellen sie sich eine Tabelle (Excel) in welcher sie festhalten was sie selbst tun können und was unbedingt ein Fachmann erledigen muss.

Hier ein kleines Beispiel.  Ich habe diese Kalkulationstabelle danach gegliedert, welche Materialien benötigt werden und was sie selbst tun können. Alles was sie einen Fachmann erledigen lassen sollten, ist rot markiert. Die Tabelle erhebt naturgemäß keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Hilfestellung  zur Berechnung der Badsanierung Kosten. Die Lohnkosten sind Mittelwerte aus der gesamten Bandbreite Deutschland, für Handwerksleistungen im SHK Handwerk.
Sie können diese Tabelle von mir kostenlos erhalten und ganz nach Belieben befüllen oder Teile frei lassen. Die Preise sind in den einzelnen Feldern als Nettopreise einzutragen. Die gesetzliche Mehrwertsteuer wird dann in dem Feld Summe hinzugerechnet. Senden sie mir dazu nur eine E-Mail. Meine Kontaktdaten finden sie hier.

Meine Kontaktdaten finden sie hier.

 

Wie sie hier sehen, können die Kosten für ein neues Bad ganz schnell mal 15.000,- Euro erreichen.Badsanierung Kosten Das ist natürlich abhängig davon, wo sie die Badsanierung KostenEinrichtungen kaufen und welche Handwerker sie beschäftigen.

 

Was kann ich bei einer Badsanierung selbst machen ?  

Sie können selbstverständlich die einzelnen Teile, wie Einrichtungsgegenstände, Duschabtrennungen, Armaturen  oder Fliesen selbst kaufen.

Was sie keinesfalls selbst tun können, ist die Verlegung von Leitungen. Wasser-oder Gasleitungen, sowie die Elektroleitungen sind die Sache von Fachleuten. Diese haben die notwendige Qualifikation und Zulassungen von den örtlichen Versorgungsbetrieben. Das sind nicht umsonst zulassungspflichtige Gewerke. Hier also Finger weg ! 

Ganz anders sieht es schon beim Einbau von Einrichtungen, Armaturen oder Fliesen aus.  Mit handwerklichem Geschick können sie diese auch selbst einbauen. Allerdings sind sie auch selbst verantwortlich, wenn etwas schief geht. Ich werde in meiner Praxis immer wieder gefragt, wer denn die Garantie übernimmt, wenn sie etwas selbst gekauft haben.

Zunächst gibt es die Garantie des Herstellers bzw. die Produkthaftung. Wenn sie in einem Geschäft, oder bei einem Internet Händler etwas kaufen, haftet zunächst der Händler. Dieser kann aber auch die Ansprüche an den Hersteller weiter leiten. Ein Handwerker tut genau das gleiche. Der Handwerker kauft meist beim Großhandel ein und hat seine Ansprüche gegenüber diesem.

Wenn sie etwas kaufen und eventuell falsch geplant haben, können sie in den meisten Fällen die Ware auch zurück geben. Auch das kann ein Handwerker beim Großhandel in den meisten Fällen. Da gibt es also nicht so sehr große Unterschiede.

Anders ist es beim Preis.  Sie kaufen zum Beispiel ein Waschbecken und bezahlen es mit Mehrwertsteuer beim Händler ihrer Wahl.

Handwerker kaufen im Jahr vielleicht 50 Waschbecken und bekommen dafür einen Mengenrabatt. Die Mehrwertsteuer muss er an das Finanzamt abführen. Für die Mehrwertsteuer seiner Kosten kann er diese als sog. Vorsteuer abziehen. Den Rabatt kann er an sie weitergeben oder auch nicht. Und hier liegen auch schon die größeren Preisunterschiede. Handwerker müssen auf jeden Fall am Material etwas verdienen, um Gewinne zu machen. Andernfalls müsste er bald Insolvenz anmelden.

Wenn ein Handwerker, ein von Ihnen gekauftes Bauteil montiert, verdient er nichts. 

Die Auswahl von Produkten ist heute riesig. Trotzdem werden sie nicht alle Produkte im Sanitärbereich im öffentlichen Handel finden. Es gibt viele Produkte und Marken, die ausschließlich nur über den Großhandel an Fachbetriebe geliefert werden. Die Hersteller schützen so ihre Händler und sich selbst vor Wettbewerb. Keiner will irgendwie vergleichbar sein. Das ist der so genannte 3-stufige Vertriebsweg.  Hersteller–> Großhandel–> Handwerker.  Die Herstellerindustrie geht aber auch immer mehr dazu über, bestimmte Produkte unter einem anderen Namen oder Label in den Markt zu werfen. Oft kann der Endverbraucher dies nicht erkennen. In manchen Fällen wird dann an der Qualität gespart. Es gibt aber auch Hersteller, die bieten ihre Produkte 1:1 im Baumarkt oder im Internet an. Dies müssen sie selbst herausfinden, wenn sie etwas sparen wollen.  Prüfen sie also genau beim Kauf.

Wichtig !
Wägen sie die Vor- und Nachteile genau ab, wenn sie Teile einkaufen.

Selbst kaufen und bei der Badsanierung Kosten sparen ! Hier sind die Vor-und Nachteile !

Vorteile Nachteile
😊 Kosteneinsparung 😒   Keine Gewährleistung vom Handwerker
😊 Hersteller Garantie  😒   Keine Garantie bei Verlust
😊 individuelle Planung 😒   Keine Garantie bei Fehlplanungen
 😊 individuelle Gestaltung 😒   Eingeschränkte Markenauswahl
 😊 riesige Auswahl  😒   fehlende Fachkenntnis
 😊 Vergleichbarkeit  😒   ggf. fehlende Spezialwerkzeuge 
😒  Frachtkosten

Benötige ich einen Badplaner ? Badsanierung Kosten

Der beste Badplaner sind sie selbst. Sie können sich eine hochwertige 3-D Badplanung Software kaufen, oder einfach mal mit dem Grundriss anfangen.

8 Tipps,wie sie bei der Badsanierung Kosten sparen.

1.  Badezimmer ausmessen

Tun sie das genau! Nehmen sie alle Maße vom Raum und von Fenstern und Türen. Achten sie auf deren  Öffnungsrichtung. Raumhöhe nicht vergessen. Und wo liegen die Anschlüsse für Wasser und Abwasser.

2. Eine Grundriss Zeichnung oder zumindest eine Skizze erstellen.

Hier hat sich ein Zeichnung im Maßstab 1:20 bewährt. Diese kann fast von allen Badplanern in Ausstellungen verwendet werden. Man kann die Zeichnung auf ein A4 oder A3 Format unterbringen.

3. Legen sie sich ein Budget für die Kosten ihrer Badsanierung fest.

Nichts ist schlimmer, als das ihr Geld am Ende nicht reicht. Nehmen sie eventuell einen Kredit. Bedenken sie ! Es wird fast immer etwas teurer als geplant.  10-15% Reserve sind sehr sinnvoll und sichern das gesamte Vorhaben ab.

4. Gehen sie zu einem Fachmann oder in eine Badausstellung.

Die Fachleute in einer Badausstellung können ihnen wertvolle Tipps liefern, was geht und was geht nicht. Sie werden ihnen zumindest bei der Erstellung eines Konzeptes helfen. Aber bedenken sie auch, dass die Menschen davon leben. Sich stundenlang beraten lassen und dann alles im Internet zu kaufen, ist kein schöner Weg.

5. Wählen sie aus, was alles in das Badezimmer hinein soll.

Dusche oder Badewanne ? Oder vielleicht Beides?  Denken sie auch daran , dass sie mal älter werden. Barrierefrei ist dann angesagt und ein späterer Umbau kann sehr teuer werden. Bei einer Vermietung oder Verkauf der Wohnung, ist eine Kombination von Badewanne und Dusche immer noch wertsteigernd.

6. Achten sie auf freie Bewegungsflächen.

Sie sollten sich Gedanken über Bewegungsabläufe in ihrem Badezimmer machen. Schließlich benutzen sie es täglich bis ins hohe Alter.  Vor jedem Einrichtungsgegenstand sollten mindestens 60 cm freie Fläche sein. Sonst wird es ziemlich eng. Wenn man barrierefrei bauen will, dann müssen die Flächen auch für einen Rollstuhl und eine Hilfsperson ausreichen.

7. Legen sie sich ein Konzept für Farben fest.Badsanierung Kosten

Moderne Bäder werden heute nicht mehr raumhoch gefliest. Es stehen sehr viele Materialien für Wandverkleidungen, Farben und Tapeten zur Verfügung. Letztendlich soll es ihnen auch noch in 10 Jahren gefallen.

8. Welche Beleuchtung soll in das Bad.

Hell und freundlich, oder gemütlich und warm? Leuchtspiegel, LED-Streifen oder  nur Deckenleuchten? Alles ist möglich. Selbst an moderne Medien sollte man denken. Es wäre schön, in der Badewanne zu liegen und seine Lieblingsmusik zu hören. Das muss sorgfältig vorbereitet werden. Planen sie genau  und beziehen sie die gesamte Familie mit ein. Kinder wollen meist etwas anderes als die Eltern.

Wie können sie bei der Badsanierung Kosten sparen ? 

Grundsätzlich gilt: Alles was sie selbst tun, brauchen sie nicht zu bezahlen. Zumindest sparen sie Lohnkosten.  Checken sie also, wozu sie in der Lage sind.

Mögliche Ansätze dazu sind :

  • Planungsarbeiten
  • Malerarbeiten
  • Verkleidungen
  • Duschabtrennung ( Dusche oder auch Badewanne)
  • Deko
  • Fliesen (falls sie sich das zutrauen)
  • fungieren sie als Helfer bei der Installation. Handwerker sind rar und manchmal froh wenn jemand hilft.

Wie teuer sind die Leitungen?

Waserleitungen :    rechnen sie mit ca. 20 € je Meter Kaltwasser und 25 € je Meter Warmwasserleitung. Damit sollte Das Material und die Verlegung gut bezahlt sein.

Abflussleitungen liegen im Preis bei 10-15 € je Meter und Dimension

Heizungsleitungen kann man auch im Preis von ca. 20-25 € je Meter ansetzen.

Was kosten Badmöbel ?

Meistens ist das der größte, Posten wenn Menschen ihre Badezimmer sanieren. Die Stilrichtungen können extrem unterschiedlich sein. Dennoch gibtBadsanierung Kosten es bei der Auswahl einige Gemeinsamkeiten. Achten sie unbedingt auf die Oberflächen und Kernmaterialien. Nicht alles was gut aussieht ist auch gut. Vergleichen sie genau!

Hier ein grober Vergleich worauf sie achten sollten.

Preissegment 100-500 € : Kernmaterial  oft nur Spanplatten. Lackierte oder folierte  Oberflächen. Geringe Feuchtebeständigkeit. Beschläge eher verchromter Stahl oder Kunststoff.

Preissegment 500-1000€ : Kernmaterial meist MDF-Platten. Folierte oder furnierte Oberflächen. Wenig Feuchteschutz. Beschläge  Edelstahl oder Messing.

Preissegment oberhalb 1000€ : Kernmaterial meist MDF-Platten oder Edelholz. Oberflächen mehrfach beschichtet. Sehr hoher Feuchteschutz. Beschläge Edelstahl oder hochwertige Legierungen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*